Jugoslawien- NATO

Jugoslawien- NATO

Jahrelang  haben die UNO und die Menschenrechtskommission  die jugolslawische Regierung unter dem Ultranationalisten Miloschewitz wegen des begangenen VÖLKERMORDES kritisiert und zig mal aufgefordert, die verbrecherischen Aktivitäten einzustellen. Ich kann die dreiste, arrogante, beleidigende  und unzivilisierte Reaktion der jugoslawischen Politiker darauf nie vergessen. Miloschewitz hat sogar im Fernsehen den damaligen UNO-Generalsekretär, den international bekannten Völkerrechtler, den Ägypter christlichen Glaubens Boutros Ghali beleidigt und lächerlich gemacht. Die Verbrechen der jugoslawischen Armee wurden fortgesetzt, und es war  nicht  möglich, im UNO – Sicherheitsrat den notwendigen einstimmigen Beschluss zu fassen und zwar in ersten  Linie wegen des russischen Veto-Rechts.  Der NATO ist nichts weiter übrig geblieben als massive Gewalt anzuwenden. Sie war zwar völkerrechtswidrig, aber leider notwendig. In einem anderen, viel schlimmeren Fall, marschierte die vietnamesische Armee ein und beseitige das Mörderische Regime der Roten Khmer formaljuristisch auch völkerrechtswidrig, aber es geschah dies , nachdem 30% der kambodschanischen Bevölkerung hingeschlachtet worden sind. Es war also eine Güterabwägung absolut notwendig und im wahrsten Sinne des rettend. Zeit (29.3.22)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>