Interessen und Werte in den Internationalen Beziehungen

Verhältnis von Werten und Interessen in den internationalen Beziehungen
In den internationalen zwischenstaatlichen Beziehungen geht es nicht unbedingt um Werte (eigentlich nach welchen Maßstäben?) , sondern um INTERESSEN (Hegel :“Interessen bestimmen das Handeln von Menschen und Völkern“ ). Ging es um Werte, dann hätten die USA zum menschenfeindlichen Regime in Saudi Arabien keine ausgezeichneten Beziehungen.
Bitte beachten, dass es unterschiedliche Kultur- und Rechtskreise gibt (Westen, Konfuzianismus, Hinduismus, Islam ) mit teilweise entgegen gesetzten Wertvorstellungen, Gesellschafts – und Menschenbildern. Daher kommt in Frage nur eine friedliche Koexistenz von Staaten unterschiedlicher Kultur – und Rechtskreise unter Beachtung des Völkerrechtsprinzips des Einmischungsverbots in die inneren Angelegenheiten anderer Staaten.
Ansonsten vgl. Panos Terz, Interessentheorie, Eine Abhandlung im Koordinatensystem von Philosophie, Epistemologie, Völkerrechtssoziologie und Theorie der internationalen Beziehungen , In : Papel Politico , No. 1, Vol. 14, 2009, pp. 223-274, Universidad Pontificia JAVERIANA, Facultad de Ciencias Politicas y Relaciones Internacionales. Zeit (27.5.20)